Fanshop SV D/A


Presse


HSV Projekt Kinderfußball

HSV Fußballschule 2016

Fußballportal Kreis Stade

Hallenbelegung und Hallenzeiten

Jugend-und Kinderfußball auf Facebook


Jugendkonzept

D/A-Kids suchen Verstärkung

Welche Kinder der Jahrgänge 2003 bis 2010 möchten sich uns anschließen?

Einfach auf das Bild klicken...

ACHTUNG Trainer gesucht!!!


 

Jugendabteilung sucht Trainernachwuchs


Die Kinder- und Jugendabteilung sucht Trainer für ihre Jugendmannschaften!

Vielleicht fühlst Du dich angesprochen! Dann klick einfach auf das Bild und lese weiter...

Fußballportal Oberliga

Wer ist online
Wir haben 24 Gäste online

postheadericon D/A stellt sich auf Kampfspiel ein

DROCHTERSEN. Trainer Enrico Maaßen hat sich seinen Masterplan für die richtungsweisende Partie in der Fußball-Regionalliga zurechtgelegt. Aufsteiger Germania Egestorf/Langreder ist am Sonntag ab 15 Uhr im Kehdinger Stadion erster Gegner des Fußball-Regionalligisten SV Drochtersen/Assel nach der Winterpause.

 

D/A-Trainer Enrico Maaßen hat sich seinen Masterplan für die richtungsweisende Partie zurechtgelegt. Der Tabellenvorletzte werde den Drochtersern ein von Zweikämpfen geprägtes Spiel aufzwängen wollen.

 


 

 

Egestorf agiert viel mit langen Bällen und ist brandgefährlich bei Standardsituationen, weil es über physisch starke Spieler verfügt. „Diesen Kampf müssen wir annehmen“, sagt Maaßen. Der Drochterser Trainer muss auf einige Spieler verzichten. Bei Henry Sung ist offenbar die Schulterverletzung wieder aufgebrochen.

 

Der Außenverteidiger konnte in dieser Woche nicht trainieren. Innenverteidiger Nikola Serra fehlt aus privaten Gründen, Kapitän Sören Behrmann befindet sich nach seiner Fußverletzung noch mitten in der Reha. Meikel Klee war aufgrund einer Erkältung während der zurückliegenden Trainingswoche außer Gefecht. Rückkehrer Danny-Torben Kühn könnte in der Offensive eine Option sein. „Er weiß immer noch, wo das Tor steht“, sagt Maaßen. Kühn verließ D/A nach Ende der vergangenen Saison, reiste durch die Welt und trat dann in Hamburg einen neuen Arbeitsplatz an. Einige Male spielte er für seinen Heimatverein Teutonia Uelzen. Kräftemäßig habe Kühn allerdings noch einen Rückstand auf seine alten und neuen Kollegen in Drochtersen. Er bestritt nur die Hälfte der Wintervorbereitung mit. Maaßen:

 

„Wir wissen aber, was wir an ihm haben.“ In der zurückliegenden Trainingswoche holte sich der aktuelle Tabellenzehnte seine Wettkampfform. Die D/A-Spieler arbeiteten an ihrer Spritzigkeit und erarbeiteten Taktisches für die Partie gegen die Germania. Trainer Enrico Maaßen legte zudem viel Wert auf die Motivation. Am heutigen Freitag zeigt er vor dem Abschlusstraining Video-Sequenzen von erfolgreichen Aktionen vergangener Spiele. „Wir müssen Selbstbewusstsein ausstrahlen“, sagt Maaßen. Dass der DFB und die Internetplattform sporttotal.tv mit der Testphase einer Internet-Live-Übertragung an den Start gehen, freut Maaßen. „Das kann ein Imagegewinn für den Verein geben. Ich hoffe aber, dass dennoch viele Zuschauer ins Stadion kommen“, sagt er. Sporttotal.tv zeigt neben D/A zudem das Heimspiel des SV Meppen gegen den BSV SW Rehden (Sb., 16 Uhr). In der Testphase stellt der DFB zudem in Havelse, Oldenburg, Hildesheim, bei Lupo-Martini Wolfsburg, in Rehden und Egestorf Kameras auf.

 

 

DFB-Präsident Reinhard Grindel ist am Sonntag in Drochtersen zu Gast. Geplant ist, dass sich Grindel zunächst mit Politikern und Sportfunktionären aus der Region trifft und dann auf der Tribüne das Auftaktspiel nach der Winterpause verfolgt.

 
NFV Bezirk Lüneburg

NFV Kreis Stade


SV D/A auf Facebook


NFV

Fussball.de

Videos

Elbmarschenschule Drochtersen