Fanshop SV D/A


Presse


HSV Projekt Kinderfußball

HSV Fußballschule 2016

Fußballportal Kreis Stade

Hallenbelegung und Hallenzeiten

Jugend-und Kinderfußball auf Facebook


Jugendkonzept

D/A-Kids suchen Verstärkung

Welche Kinder der Jahrgänge 2003 bis 2010 möchten sich uns anschließen?

Einfach auf das Bild klicken...

ACHTUNG Trainer gesucht!!!


 

Jugendabteilung sucht Trainernachwuchs


Die Kinder- und Jugendabteilung sucht Trainer für ihre Jugendmannschaften!

Vielleicht fühlst Du dich angesprochen! Dann klick einfach auf das Bild und lese weiter...

Fußballportal Oberliga

Wer ist online
Wir haben 89 Gäste online

postheadericon Danny-Torben Kühn kehrt zurück zu D/A

DROCHTERSEN. Der Fußball-Regionalligist SV Drochtersen/Assel hat sich für die Rückrunde verstärkt. Nach einem halben Jahr Auszeit kehrt Stürmer Danny-Torben Kühn zurück nach Kehdingen. Ein anderer Spieler hingegen hat sich verabschiedet. Der 31-Jährige soll für D/A mindestens bis zum Ende der Saison auf Torejagd gehen. Stürmer Kevin Krottke indes hat Drochtersen in der Winterpause verlassen.

 

Der 21-Jährige wechselt in die Regionalliga Nordost zum Tabellenzwölften FC Schönberg 95. Krottke, der in Schönberg bereits zur Probe trainierte, während D/A im Trainingslager auf Mallorca war, hat für Drochtersen im bisherigen Saisonverlauf neun Spiele bestritten, stand fünf Mal in der Startelf und erzielte ein Tor.


 

 

 

D/A-Trainer Enrico Maaßen ließ den Kontakt zu Kühn nie abbrechen. Kühn hatte im Sommer sein Studium beendet, wusste zunächst nicht, wohin es ihn beruflich verschlägt. Zudem wollte er reisen. Der Stürmer kam in der Welt herum und arbeitet mittlerweile in Hamburg. „Wenn er wieder heiß auf Fußball ist, sollte er sich melden“, sagt Maaßen. Und Kühn meldete sich.

 

 

 

Kühn verfügt über große Erfahrung

 

Drei Trainingseinheiten absolvierte er bereits mit der Mannschaft. Kühn gilt als sehr kopfballstarker Mittelstürmer, der fast jeden Ball verarbeiten kann und seinen Nebenleute in Szene setzt. Vor dem Tor spielt er instinktiv. Er verfügt über eine große Erfahrung und ist einer, der auch neben dem Platz für Stimmung sorgt.

 

In der bislang erfolgreichsten Saison der Vereinsgeschichte, 2015/2016, die D/A als Vierter abschloss, erzielte Kühn sechs Tore. „Ich freue mich, wieder an Bord zu sein“, sagt Kühn. Er hofft, er könne der Offensive helfen. Zunächst müsse er allerdings an seiner Fitness arbeiten und drei Wochen Trainingsrückstand aufholen. „Ich versuche schnellstmöglich zu meiner alten Form zu finden, um dann eine Alternative im Sturm zu sein“, sagt Kühn. Die SV Drochtersen/Assel steigt am kommenden Sonntag, 5. Februar, um 15 Uhr im Kehdinger Stadion in die Rückrunde ein. Aufsteiger 1. FC Germania Egestorf/Langreder ist zu Gast. Im Hinspiel gewann D/A durch ein Tor von Finn-Patrick Gierke mit 1:0. D/A geht als Tabellenzehnter in die verbleibenden 16 Saisonspiele, mit sieben Punkten Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz und mit 19 Punkten Rückstand auf Spitzenreiter SV Meppen.

 

 

Prominenter Besuch hat sich im Kehdinger Stadion angekündigt. DFB-Präsident Reinhard Grindel schaut sich das Spiel an, nachdem er vor dem DFB-Pokalspiel gegen Borussia Mönchengladbach im vergangenen Jahr kurzfristig absagen musste.

 
NFV Bezirk Lüneburg

NFV Kreis Stade


SV D/A auf Facebook


NFV

Fussball.de

Videos

Elbmarschenschule Drochtersen