Fanshop SV D/A


Presse


HSV Projekt Kinderfußball

HSV Fußballschule 2016

Fußballportal Kreis Stade

Hallenbelegung und Hallenzeiten

Jugend-und Kinderfußball auf Facebook


Jugendkonzept

D/A-Kids suchen Verstärkung

Welche Kinder der Jahrgänge 2003 bis 2010 möchten sich uns anschließen?

Einfach auf das Bild klicken...

ACHTUNG Trainer gesucht!!!


 

Jugendabteilung sucht Trainernachwuchs


Die Kinder- und Jugendabteilung sucht Trainer für ihre Jugendmannschaften!

Vielleicht fühlst Du dich angesprochen! Dann klick einfach auf das Bild und lese weiter...

Fußballportal Oberliga

Wer ist online
Wir haben 79 Gäste online

postheadericon Das hitzige Derby von Assel

HSV GEGEN ST. Pauli, Chelsea gegen Arsenal oder Fenerbahçe gegen Galatasaray: Stadtderbys begeistern die Fußballfans weltweit. So auch in Assel, wo die sechste Mannschaft der SV Drochtersen/Assel auf die Vereinskollegen der Fünften traf.

Sonnabend, 18 Uhr, Temperaturen um den Gefrierpunkt, leichter Nieselregen und rund 100 Zuschauer auf dem Asseler Platz unter Flutlicht. Perfekte Voraussetzungen für das Vereinsderby in der 2. Kreisklasse. 27. Minute, Jannek Strasser, Angreifer bei D/A V, bekommt den Ball auf halbrechter Position mit dem Rücken zum gegnerischen Tor. Sinan Brandt, Verteidiger der sechsten Mannschaft, attackiert Strasser von hinten und trifft ihn an der Wade. Strasser schreit auf und hält sich das lädierte Bein. Folgerichtig entscheidet der Schiedsrichter auf Freistoß für D/A V und zeigt Brandt die Gelbe Karte. Es sollte nicht die einzige in diesem Spiel bleiben.

 

Weiterlesen...

 

postheadericon D/A enttäuscht in allen Belangen

DROCHTERSEN. Eigentlich waren die Regionalliga-Fußballer der SV Drochtersen/Assel nach Rehden gereist, um beim abstiegsgefährdeten BSV mit einem fest eingeplanten Dreier weiter in der Tabelle nach oben zu klettern. Doch die Drochterser erlebten einen rabenschwarzen Tag.

Schon zur Pause stand der 0:2-Endstand fest. „Und bei den Gegentoren konnte man noch gut sehen“, sagte D/A-Vereinschef Rigo Gooßen bezüglich des starken Nebels, der während des Spiels so dicht wurde, dass man nicht mehr von Tor zu Tor gucken konnte.

Weiterlesen...

 

postheadericon Spiel gegen Drochtersen/Assel 5

Am Samstag abend "empfingen" wir in Assel unsere 5te Vertretung. Bei nasskaltem windigen Wetter entwickelte sich ein Spiel, was im Mittelfeld vom Kampf geprägt wurde. Aus dem Spiel heraus gelang es keinem der beiden Teams, sich spielerisch durchzusetzen und Torchancen waren auch Mangelware. Beide Mannschaften neutralisierten sich nahezu. Uns gelang jedoch das Tor des Tages durch Sascha Rinne. Kuddel zieht ab und Christian Klein, der das Tor der 5ten an diesem abend hütete, parierte diesen noch glänzend, aber gegen den Nachschuss von Sascha Rinne war er dann machtlos in der 37ten Minute.

 

Weiterlesen...

 

postheadericon Spiel bei Wischafen/Dornbusch 2

Bereits am Freitag Abend mussten wir zum nächsten "Flutlicht-Derby" nach Wischafen zu deren 2ten Vertretung. Von der 1ten Minute an hatten wir das Spiel unter Kontrolle und versuchten auch das Spiel aus der Abwehr heraus rauszuspielen, was mal mehr und mal gar nicht gelang, weil im Mittelfeld und Sturm einfach zu wenig Bewegung und kaum Anspielstationen vorhanden waren. Wenn uns dieses aber mal gelang, kamen wir auch gefährlich durchs Mittelfeld, ohne aber die richtig grossen Chancen dabei rauszuspielen. Wir hatten nach 25 Minuten dann doch gegen die sehr passiven Gastegeber die ersten Möglichkeiten, doch immer wieder war ein Bein oder anderes Körperteil unserem Torerfolg im Wege.

 

Weiterlesen...

 

postheadericon SV Drochtersen/Assel III – FC Oste/Oldendorf 1:0

Eine unglückliche Niederlage kassierten die eigentlich auswärtsstarken Gäste. „Auch wenn wir etliche Stammkräfte ersetzen mussten, einen Punkt hätten wir aufgrund des Spielverlaufs mitnehmen müssen“, sagte O/O-Trainer Matthias Quadt. Freude herrschte dagegen auf D/A-Seite, vor allem bei Coach Dierk Kapke:


„Es war eher ein 0:0-Spiel, aber das goldene Tor von Lennart Struve hatte es in sich.“ Als Joker gekommen ließ Stuve einen starken Lupfer über den Torwart folgen – und das gegen seinen früheren Verein.

 

Weiterlesen...

 

postheadericon Wolfsburg kann Nico Mau und D/A nichts anhaben

DROCHTERSEN. Die SV Drochtersen/Assel hat sich vor im Kehdinger Stadion in Torlaune präsentiert. Mit 4:0 schickte sie Aufsteiger Lupo Martini Wolfsburg wieder nach Hause. Ein Drochterser bewies erneut, dass in ihm Mentalitätsbestie und Scherzkeks stecken.

Zehn Minuten laufen die Drochterser Spieler nach dem Sieg aus. Nico Mau hat nach 90 Minuten Powerfußball noch Luft für Scherze. „So Mädels, ich wünsche Euch noch einen schönen Sonntagabend“, ruft er den Kollegen auf der letzten Runde zu. In dem 23-Jährigen stecken Scherzkeks und Mentalitätsbestie gleichermaßen. Letzteres lässt er die Gäste aus Wolfsburg spüren, meistens rustikal, manchmal mit einem feinen Trick, immer bis in die Haarspitzen motiviert.

 

Weiterlesen...

 
NFV Bezirk Lüneburg

NFV Kreis Stade


SV D/A auf Facebook


NFV

Fussball.de

Videos

Elbmarschenschule Drochtersen